Patenklassen


Die Pat*innen helfen den Schulneulingen, sich schnell in der großen Schule und auf dem Schulgelände einzuleben. Jede dritte Klasse erhält eine erste Klasse  als Patenklasse. Am Ende des zweiten Schuljahrs bereiten sich die Kinder auf ihr Amt als Pat*in vor. Gemeinsam überlegen sich die Kinder, wie sie die Schulneulinge unterstützen können und schreiben einen Brief an ihr Patenkind. Diesen Willkommensbrief erhalten die zukünftigen Erstklässler*innen bereits vor Schuleintritt. Wenn die neuen Schulkinder da sind, gibt es für die Pat*innen viel zu tun. Nach einem ersten Kennenlernen zeigen sie ihnen die Schule und den Schulhof. In der ersten Zeit holen die Pate*innen ihre Patenkinder vor jeder Pause in ihrer Klasse ab und sind auf dem großen Schulhof Ansprech- oder auch Spielpartner*in. Sie helfen auch, wenn es Probleme mit anderen Schüler*innen geben sollte. Darüber hinaus werden gemeinsame Aktivitäten wie Frühstück, Ausflüge, Vorleseaktionen und vieles mehr geplant. Oft entstehen langjährige Freundschaften durch die Patenschaft.