Streitschlichter-AG


Streitschlichter-AG

In der Streitschlichter-AG „Streiten will gelernt sein“ werden Kinder unserer Schule zu Streitschlichtern und Friedensstiftern ausgebildet. Die Aufgabe der zukünftigen Streitschlichter besteht darin, streitenden Kindern auf dem Weg zu einer friedlichen Lösung ihrer Konflikte behilflich zu sein. Sie weisen die Streitenden auf die Einhaltung bestimmter Regeln und Schritte hin und verhalten sich möglichst „neutral“ d.h. sie nehmen keine Partei ein. Diese Aufgabe kommen die ausgebildeten Streitschlichter einmal wöchentlich vorwiegend in der Hofpause nach.

Für das Streitschlichter-Gespräch (das Schlichten von Streitigkeiten durch und mit den Streitschlichtern) ist die Friedensbrücke von besonderer Bedeutung. Sie überbrückt symbolisch den durch den Streit entstandenen Graben zwischen den Streitparteien. Hierbei ist besonders wichtig, dass die Streitenden die Möglichkeit haben, „ihre Brücke selbst zu bauen“ und ihren Konflikt gewaltfrei, durch ein gemeinsames Gespräch, zu lösen. Dadurch, dass die Streitenden die farbig gekennzeichneten Schritte der Friedensbrücke durchlaufen, verringert sich ihre räumliche Distanz und sie kommen einer friedlichen Lösung immer näher. Für die Beilegung ihres Streits und ein einvernehmlich getroffenes Abkommen sind die streitenden Kinder dabei weitestgehend selbst verantwortlich. Besiegelt wird die getroffene Lösung in einem Friedensvertrag, auf dem die Vereinbarungen von den Streitschlichtern aufgeschrieben werden.

 

Termin: dienstags, 6. Stunde

Leitung: Frau Albers